GameQuarters.de
 
Handyzubehör zu spitzen Preisen bei www.gsm-welt.de: Der Shop für LCDs, Covers, Akkus, Datenkabel und vieles mehr. Für alle Geräte wie z.B. Siemens oder Nokia.
Review zu:
Splinter Cell
  Die Basis für PC-Spiele  





 
powered by
[otherworld]
 
Vorsicht: Innovation voraus!
Im Grunde müssten sich jetzt hunderte von Spieledesignern an den Kopf packen und sich fragen, warum ihnen das nicht eingefallen ist. Denn Die Sims beweisen, dass eine gute Spielidee nicht kompliziert sein muss. Das scheinbar banalste Thema der Welt, das Führen eines Haushalts, wird plötzlich zur Lebensaufgabe. Noch nie war Kochen, Putzen und Erziehung so spannend wie bei den Sims. Weltkriege, garstige Aliens und üble Orks verblassen angesichts der Frage, ob ich meinen Sim jetzt lieber aufs Sofa schicke und damit seinen Komfortwert steigere, oder ihn lieber vorher noch mal zur Toilette gehen lasse, um seine Blase nicht übergebührlich zu strapazieren...
 
Ungünstige Entwicklung:
Die SimsLeider sind Spiele wie Die Sims Mangelware geworden. Zum einen liegt das daran, dass heute so ziemlich jedes Thema in irgendeiner Form schon mal verwurstet wurde, zum anderen daran, dass der Spielemarkt den Kinderschuhen entwachsen und sich zu einer Multi-Millionen-Dollar-Branche entwickelt hat. Das bedeutet, dass nicht allein die Programmierer sagen, welches Spiel sie denn gerne entwickeln würden, sondern zunehmend die Publisher, die nach monatelanger (und sehr kostspieliger) Entwicklung auch Gewinne durch den Verkauf der Spiele einfahren möchten. Und das geht nach deren Ansicht besser mit Serientiteln wie z.B. Tomb Raider, MechWarrior oder Might & Magic. Dabei kann man nämlich auf vorhandene Engines und Stories aufbauen und kann bei den Werbekosten einsparen, da das Spiel schon einen gewissen Bekanntheitsgrad genießt.
 
Sequels und ihre Nachteile:
Lara CroftAlles schön und gut, könnte man nun meinen, doch beinhaltet eine Fortsetzung noch lange keine Lizenz zum Gelddrucken. Wenn man hingeschluderte Programme wie Might & Magic 8 sieht, kommen einem schon Zweifel ob solch einer Firmenpolitik. Oder nehmen wir Wing Commander 4, das überaus aufwendig produziert wurde, aber immer mehr zu einem Kinofilm verkam und spielerische Aspekte vernachlässigte. Ein weiteres Beispiel ist auch das oftbemühte Tomb Raider, dessen erster und zweiter Teil grandios in Szene gesetzt waren, doch seit dem dritten Teil immer mehr an Glanz verliert. Dabei sind Teil drei und vier nicht unbedingt schlecht - im Gegenteil, doch irgendwann ist man die sich wiederholenden Spielabläufe leid. Noch waren alle vier Spiele ein Erfolg, doch langsam geht's mit den Verkaufszahlen abwärts, den Spielern verlangt es nach etwas Neuem. Allen Verfechtern der Serienpolitik zeigen Die Sims aber, dass auch eine neue Idee mehr als erfolgreich sein kann. Meist scheint den Publishern aber der Mut zu fehlen, sich an ein neues Konzept zu wagen - zu hoch ist das Risiko bei einem finanziellen Flop.
Sequels und ihre Vorteile:
AoE 2Natürlich ist eine Fortsetzung nicht gleich mit vermindertem Spielspaß und schlechterer Qualität gleichzusetzen. Will Wright, der Schöpfer der Sims, hat schon mit Sim City gezeigt, dass zwei Fortsetzungen durchaus Sinn machen und sich am Markt behaupten können. Auch Titel wie Civilization II, Jagged Alliance 2, Age of Empires 2, Ultima 9 oder Heroes of Might & Magic 3 belegen, dass gut gemachte Sequels durchaus ihr Geld wert sind. Doch all diesen Spielen ist gemein, dass sich die Entwickler viel Zeit genommen haben, bis sie die Fortsetzung veröffentlichten. Sinnvolle Verbesserungen bei Grafik, Story und Gameplay waren die Folge, was Spieler im Allgemeinen auch honorieren. Oft ist es ja auch so, dass, wie bei oben genannten Spielen auch, ein Sequel gewünscht wurde, denn man kehrt gerne in eine vertraute, stimmige Spielwelt zurück. Das ist aber zum Scheitern verdammt, wenn sich die Programmierer weniger als ein Jahr Zeit nehmen, um schnell noch zum Weihnachtsgeschäft den 35. Teil der Serie XY auf den Markt zu werfen. Dann sollte man sich lieber noch ein Jahr mehr Zeit nehmen und ein Spiel wie Die Sims entwickeln...
© 2000 by CE

 
top