GameQuarters.de
 
Handyzubehör zu spitzen Preisen bei www.gsm-welt.de: Der Shop für LCDs, Covers, Akkus, Datenkabel und vieles mehr. Für alle Geräte wie z.B. Siemens oder Nokia.
Review zu:
Splinter Cell
  Die Basis für PC-Spiele  





 
powered by
[otherworld]
 
Gebt den Massen ein Spiel!
Das Huhn delictiWäre ich Programmierer, ich würde wohl die Welt nicht mehr verstehen. Da werkelt man monate-, ja jahrelang an einem Spiel, gibt hunderttausende von Marken aus und lässt all seine Kreativität dort hineinfließen, und dann kommt quasi aus dem Nichts ein ca. 2 MB grosses "Spiel" daher und versetzt die ganze Nation in Aufruhr. Die Rede ist natürlich von Moorhuhn, seit Monaten in aller Munde und sogar Gegenstand der Massenmedien.
 
Moorhühner unter Beschuss:
In manchen Betrieben legte das Huhn bereits ganze Arbeitsprozesse lahm, und mancher Arbeitgeber hätte wohl lieber ein Hühnchen mit seinen Angestellten gerupft als welche vom Himmel zu holen. Doch der kostenlose Download und die Mundpropaganda halfen dem Shooter zu einer unverhofften Popularität. Eigentlich als Werbespiel für Johnnie Walker konzipiert, ist das Spielprinzip dementsprechend simpel: es gilt, in 90 Sekunden so viele Moorhühner abzuschiessen, wie nur möglich. Mittlerweile gibt es allerorten Highscore-Listen, die die besten Moorhuhn-Jäger küren, und ein richtiger Wettstreit ist um den Jäger-Thron entbrannt. Psychologen wollen bereits erkannt haben, dass die Gleichgültigkeit, mit der die Moorhühner ihrem baldigen Ableben entgegensehen, den Ballerspass deutlich erhöht...
 
Spielprinzip unter Beschuss:
Das güldene HuhnHaarsträubend wurde es dann, als sich der Deutsche Tierschutzbund zu Wort meldete und das Spiel an den Pranger stellte. Durch das Abschiessen der unter Naturschutz stehenden Tiere werde die Hemmschwelle, dies auch in der Realität zu versuchen, deutlich herabgesetzt. Moorhuhn-Anhänger halten dem entgegen, dass der comichafte Grafikstil schon ausreiche, um eine klare Unterscheidung zwischen Realität und Spiel zu gewährleisten. Welchem Standpunkt man auch beipflichten möchte, fest steht, dass durch die Aktion des Tierschutzbundes die Popularität des Spiels eher erhöht als gesenkt wurde. Als Folge des Booms stieg denn bislang auch der Aktienkurs der Bochumer Phonomedia AG, dem Hersteller des Spiels, um mehr als 90%.
 
Der Nachfolger:
Mittlerweile ist ein Moorhuhn-Nachfolger in Arbeit; doch von aufwendigeren Grafiken wird auch im neuen Moorhuhn, das im Laufe der nächsten Monate erscheinen soll, nichts zu sehen sein. Dafür wurden aber schon neue Waffen wie z.B. Shotgun dem Original hinzugefügt, denn vielen Fans hatten es nach schwereren Geschützen verlangt. Der klare Vorteil davon ist, dass die Programmdatei nicht allzu gross wird - dem schnellen Download des kostenlosen Spiels (und damit der schnellen Verbreitung) steht somit nichts mehr im Wege.
Das Phänomen:
Der HuhnbrokerAuffällig am Moorhuhn-Syndrom ist, dass es sich dabei wieder mal um ein simples Spielprinzip handelt, das den Massengeschmack getroffen hat. So z.B. ist es auch zu erklären, dass das äusserst primitive Deer Hunter in Amerika zum Verkaufsschlager wurde oder Spiele wie Hugo oder Autobahn Raser hierzulande so reissenden Absatz fanden. Das schnelle Erfolgserlebnis und die gute Zugänglichkeit waren hier wohl ausschlaggebend für den Erfolg, denn sowohl in grafischer als auch spielerischer Hinsicht gibt es schon lange weitaus Besseres. Der Kritik zum Trotz machen die meisten dieser Spiele für kurze Zeit Spaß - insbesondere Moorhuhn entwickelt kurzfristig Suchtpotential. Dennoch bleibt zu hoffen, dass die Programmierer aufwändigerer Spiele im Angesicht solch massenkompatibler Spielehysterie jetzt nicht alle auf das Entwickeln von Moorhuhn-Plagiaten umsteigen...
© 2000 by CE

 
top