GameQuarters.de
 
Handyzubehör zu spitzen Preisen bei www.gsm-welt.de: Der Shop für LCDs, Covers, Akkus, Datenkabel und vieles mehr. Für alle Geräte wie z.B. Siemens oder Nokia.
Review zu:
Splinter Cell
  Die Basis für PC-Spiele  





 
powered by
[otherworld]
 
Baldur's Gate 2 - Schatten über Amn
StartbildschirmMit Baldur's Gate 2 - Schatten über Amn setzt Bioware seine Erfolgsstory fort, die 1998 mit Baldur's Gate begann und nebenbei mal ein ganzes Genre aus dem Tiefschlaf riss. Nachdem das Spiel Anfang Oktober bereits in den USA erschienen ist, ist nun auch seit kurzem die deutsche und komplett lokalisierte Fassung erhältlich. Mittlerweile liegt Baldur's Gate 2 auch in den internationalen Charts ganz vorne und wird nur noch von Blizzard's Action-RPG Diablo 2 übertroffen - fragt sich nur, wie lange noch...
 
Grafik & Sound:
SonnenuntergangWar im ersten Teil nur eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten möglich, werden jetzt auch offiziell 800 x 600 Pixel unterstützt. Zwar lassen sich auch höhere Auflösungen freischalten, doch dann garantiert Bioware nicht mehr, dass das Spiel nicht zwischendurch abschmiert. Mit einer 3D-Karte sind jetzt auch schönere Effekte wie z.B. bei der Beleuchtung möglich. Wie auch schon zuvor ist die aus vorgerenderten Hintergründen bestehende Grafik äußerst detailreich geraten - vor allem, wenn prachtvolle Tempel oder Burgen das Bild ausfüllen, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus. Kleiner Wehrmutstropfen: Die gerenderten Hintergründe sind statisch, was allerdings durch Wettereffekte oder Tag- und Nachtwechsel etwas ausgeglichen wird. Dafür wirken Charaktere und Monster gut animiert, besonderes Augenmerk wurde dabei den Zauberanimationen geschenkt.
Der Sound wird dem epischen Charakter des Spiels gerecht und hat schon fast Konzertqualitäten. Die orchestralen Klänge passen hervorragend zum Mittelalter-Ambiente und wechseln, je nach Situation, von melodischem Klavierspiel bis hin zu drohendem Crescendo (z.B. bei einem Kampf). Die Stimmen sind gut gewählt, nur die Qualität der Sprachsamples lässt ein klein wenig zu wünschen übrig.
 
Story:
WeltkarteDie Story spielt nach den Ereignissen des ersten Teils, so dass Baldur's Gate-Spieler sich sofort zurecht finden werden. Außerdem trifft man wieder auf viele alte Bekannte, darunter Imoen, Minsc und Jaheira. Aber auch Neueinsteiger werden nicht vernachlässigt - gelegentliche Rückblicke beleuchten die bewegte Vergangenheit.
Nachdem man sich aus sage und schreibe 40 Heldentypen den passenden rausgesucht hat, beginnt man Baldur's Gate 2 in einer scheinber aussichtslosen Lage: Man findet sich in einem düsteren Gefängniskomplex wieder, ohne eine Ahnung, wie man hierher gelangte und wie man wieder rauskommt. Nachdem man ein paar alte Freunde aus ihren Zellen befreit hat, macht man sich ans Werk, seinen Peiniger ausfindig zu machen. Doch kaum hat man seine Identität enttarnt, überschlagen sich die Ereignisse: Imoen wird von einer geheimnisvollen Magiersekte gefangen genommen und der Schurke kann entkommen. In der grössten Stadt von Baldur's Gate 2, Athkatla, macht man sich daran, den vielen aufgeworfenen Fragen auf den Grund zu gehen.
 
Gameplay:
KampfszeneAllein die Stadt Athkatla hätte ausgereicht, um ein Rollenspiel mittelprächtigen Umfangs mit Inhalt zu füllen. Nach kurzer Zeit hat man schon so viele Aufträge angenommen, dass man fast nicht mehr weiß, an welcher Stelle man zuerst anfangen soll. Zum Glück gibt es ein Journal, dass nicht nur wichtige Ereignisse, sondern auch alle angenommen und erledigten Aufträge mitschreibt. Eine Automap zeichnet besuchte Regionen automatisch mit und lässt sich sogar editieren. Auf seinen Reisen gibt es immer wieder geskriptete Ereignisse, z.B. einen Hinterhalt durch Banditen, bei denen man sich spontan entscheiden muss zwischen Kämpfen oder diplomatischen Erklärungsversuchen. Überhaupt kommt der Konversation im Spiel eine grosse Bedeutung zu, hat sie doch wesentlichen Einfluss auf das Verhalten seines Gesprächspartners.
Doch es wird nicht nur gelabert, auch die Klingen kommen zur Genüge zum Einsatz. Während der komplexen Kämpfe hat man eine Vielzahl von Entscheidungs-Möglichkeiten: Wen schicke ich an die Front, wer bleibt mit Pfeil und Bogen im Hintergrund und wer haut dem Gegner welchen gesalzenen Zauberspruch um die Ohren. Da der Spieler selbst aber nicht zaubern kann, darf man jederzeit in den Pausemodus wechseln, um in Ruhe Instruktionen zu geben. Nur so kann man auf alle Situationen reagieren, z.B. indem man Verletzte heilt oder die Fern- gegen eine Nahkampfwaffe austauscht. Das ist oft auch bitter nötig, denn es stellt sich einem so ziemlich alles in Weg, was die Forgotten Realms an Feindesarten hergeben - von untoten Vampiren über fliegende Wyvern bis hin zu ausgewachsenen Drachen. Um der Lage Herr zu werden, wählt man aus 110 Kleriker- und 182 Magiersprüchen hoffentlich den richtigen Zauber für die passende Gelegenheit aus.
 
Aktive Party:
KonversationSeit dem ersten Teil hat Bioware das Party-System weiter verfeinert. Nach wie vor besteht die Party aus bis zu sechs Helden, die man im Laufe des Spiels mit in die traute Runde aufnehmen darf. Eine gute Mischung aus Kämpfer, Dieb, Kleriker und Magier ist dabei ratsam, aber auch auf die Gesinnung der Recken sollte man achten. Einen tugendhaften Paladin mit einem Nekromanten in die Party zu nehmen, artet schnell in Ärger aus. Steigt der Ruf der Party durch erledigte Aufgaben, ärgert's den Bösen und freut's den Guten. Dabei liefern sich die Partymitglieder selbstständig Wortgefechte, bei denen man letztendlich schlichten muss oder einen rauswirft. Im schlimmsten Fall verlässt ein Held die Party von alleine. Allerdings sind auch Flirts mit (je nachdem) weiblichen oder männlichen Partymitgliedern an der Tagesordnung, so dass die Party nicht mehr wie ein Haufen tumber Keulenschwinger sondern wie eine lebendige Gruppe daherkommt. Interessant wird es nur, wenn in den unpassendsten Momenten (z.B. kurz vor einem Kampf) ein Partymitglied der Plauderdrang überkommt und man darauf achten muss, nicht ausfallend zu werden.
Details:
Hersteller:
Bioware

Webseite:
BGate 2,
Demo-Version

Genre:
Rollenspiel

Grafik:
gut

Sound:
sehr gut

Spieltiefe:
sehr gut

Wertung:
sehr gut

Mehr unter:
Pics
Cheats
BGate 1
Pro & Contra:
Athkatla bei NachtBaldur's Gate 2 ist das perfekte Spiel für lange Winterabende und lange Ferien - anders wäre das äußerst umfangreiche Spiel auch nicht zu schaffen. Natürlich gibt es auch Kritikpunkte. So belegt die Vollinstallation mehr als 2 GB Festplattenplatz, andernfalls wird ständig von den 4 CDs nachgeladen. Aus spielerischer Sicht ist unerfreulich, dass die Party noch immer nicht rennen kann, viele gescriptete Situation nach dem Trial & Error-Verfahren ablaufen und die redselige Party an manchen Stellen nur noch nervt, so genial das System auch sonst umgesetzt wurde. Und so schön hunderte von Zaubersprüche auch sein mögen, erschwert es die Auswahl des passenden Spruchs erheblich.
Aber das sind Kleinigkeiten in Anbetracht der positiven Eigenschaften des Spiels. Allein die durch die wunderbare Grafik und den epischen Sound erzeugte Atmosphäre ist einmalig, die Story ist überaus motivierend und auch die Bedienbarkeit mittels Hotkeys wirkt durchdacht. Die vielen Haupt- und Nebenquests halten dabei die Spannung ständig auf hohem Niveau und das Aufpäppeln der Partymitglieder macht fast genau so viel Spaß wie bei Diablo 2. Dabei wirkt die Welt an der Schwertküste lebendig, zum Einen durch die aktive Party, zum Anderen durch die vielen Zufallsereignisse, die einem auch Einblicke in das alltägliche Leben der Bewohner geben. Zu guter Letzt erfuhr auch der Multiplayer-Modus eine Überarbeitung, der auch das Spiel übers Internet zulässt. Für mich ist Baldur's Gate 2 das beste Hardcore-Rollenspiel des Jahres, das man sich nicht entgehen lassen sollte.
© 05.12.2000 by CE

 
top